Startseite / Kaffeekultur / Espresso & Co: Tipps und Tricks von Profis

Espresso & Co: Tipps und Tricks von Profis

Die Lieblingseinstellungen der NIVONA-Mitarbeiter

Lieblingsrezept von Anita:
Cappuccino aus der CafeRomatica 1030; Einstellungen: Menge: 250ml - Kaffeestärke 2/5 - Aromaprofil: intense;  Temperatur von Milch(Schaum) und Kaffee auf "normal".
Mit der 1030 mache ich mir am liebsten einen Cappuccino, weil man da - im Gegensatz zum Latte Macchiato - den Espresso deutlicher heraus schmeckt. Deswegen auch das Aromaprofil 3 - intense - denn durch die längere Durchlaufzeit des Wassers durch das Kaffeepulver entsteht bei einer dunklen Röstung eine angenehme Bitterkeit. Der Milchschaum wiederum hat eine leichte Süße, was dann einen sehr leckeren Kontrast entstehen lässt. Dafür verwende ich immer frische, kalte Vollmilch und lasse die 1030 Milchschaum und Kaffee gleichzeitig zubereiten. So mischen sich der Espresso und die Milch unter dem Milchschaum von alleine und ich muss nicht erst rühren für den perfekten Geschmack.

Lieblingsrezept von Kim:
Latte Macchiato aus dem Modell CafeRomatica 788; Menge: 300ml - Stärke 3/5 - Aromaprofil: dynamic; - Temperatur von Milch und Kaffee auf "Maximum"; Der Milchschaum aus der 788 ist einfach unschlagbar.
Manchmal mache ich mir auch einfach eine Tasse davon ohne Kaffee - zum Löffeln. Mein Geheimtipp: Magermilch, denn nicht der Fettgehalt in der Milch entscheidet über guten Milchschaum, sondern der Proteingehalt. Da ich ein Milchfan bin, trinke ich Kaffee auch nie ohne und am liebsten mache ich mir gleich am Morgen einen Latte Macchiato. Durch das Aromaprofil 1 - dynamic entwickeln vor allem helle Röstungen eine angenehme fruchtige Note. Dazu der Magermilch-Schaum, der weniger süß schmeckt, als mit Vollmilch zubereitet und fertig ist mein Wachmacher.

Lieblingsrezept Peter:
Espresso aus dem Modell CafeRomatica 1030; Menge: 40ml - Stärke 4/5 - Aromaprofil: intense;  Temperatur "hoch":
Auf den Tag verteilt trinke ich 3 bis 5 Espresso. Die Einstellungen bei der 1030 variieren da bei mir - passend zur Tageszeit. Am Morgen trinke ich einen schnellen, kleinen Espresso, der mit 30 ml und Stärke 2/5 ein kurzer Genuss vor meinem Start in den Tag ist. Den ersten Espresso mit ein wenig mehr Pfeffer gibt es für mich dann nach dem Mittagessen. Dann mit Stärke 4/5 und 40 ml. Am Nachmittag oder frühen Abend nehme ich dann wieder ein wenig Kaffeestärke weg, was aber immer bleibt ist mein Aromaprofil 3: intense. So bekommt mein Espresso immer viel Körper, eine angenehme Bitterkeit und einen hohen  Extraktionsgehalt. Dazu verwende ich unseren Café Milano, der für mich die perfekte Mischung aus Arabica und Robusta ist.

Lieblingsgetränk Bastian:
Espresso aus dem Modell CafeRomatica 778; Menge: 30ml - Stärke 5/5 - Aromaprofil: constant;  - Temperatur auf "maximum":
Für mich ist Kaffee nicht unbedingt ein Wachmacher, sondern ein Genussmittel. Deswegen trinke ich meinen ersten Espresso meist auch erst am Nachmittag. Wichtig ist mir vor allem der Geschmack. Im Moment sind Espressi mit einer fruchtigen, fast sauren Note in, noch vor ein paar Jahren war Bitterkeit wichtig. Das Aromaprofil 2 - constant - zusammen mit einem 100% Arabica-Kaffee kombiniert diese beiden Geschmacksvarianten perfekt. Im ersten Moment schmeckt der Espresso leicht bitter und im Nachgeschmack kann sich die fruchtige Note entfalten - perfekt ausbalanciert also.

Lieblingsgetränk Sören:
Caffè Americano aus der CafeRomatica 859; Menge: 220ml - Stärke 3/5 - Aromaprofil: dynamic;  - Temperatur "maximum":
Da ich schon immer Fan einer großen Tasse Kaffee bin, gibt es bei mir zuhause den Caffè Americano aus meiner 859 mit dem Aromaprofil Dynamic. Dabei reicht mir die mittlere Kaffeestärke. Dazu verwende ich unseren Café Milano, der für mich die perfekte Mischung aus Arabica und Robusta ist.